Suchtpräventionsprojekt erfolgreich beendet

Im laufenden Schuljahr fand in der Klassenstufe 7 der GemS/ERS Theley wiederholt ein Suchtpräventionsprojekt für alle Schüler statt, verteilt auf 5 Einheiten zu jeweils 3 Schulstunden. Durchgeführt wurde das Projekt von Frau Münz von der Suchtberatungsstelle Knackpunkt, Frau Scheid vom Gesundheitsamt und Frau Ney, der Jugendbeauftragten der Gemeinde Tholey, in Zusammenarbeit mit den jeweiligen Klassenlehrern und Fachlehrern der 4 Klassen. Konrektor Hans-Josef Berwanger unterstreicht die Notwendigkeit dieser schulischen Maßnahme zur Suchtprävention:“Die Einstiegsgefahren von Drogen werden häufig verkannt und unterschätzt. Darüber müssen wir unsere Schülerinnen und Schüler fortwährend informieren. Wir freuen uns daher über die Hilfe unserer Suchtexpertinnen von außen.“ Bearbeitet wurden die Themen „Was ist Sucht ?“ und „Wonach kann man süchtig werden?“. Alkohol und Nikotin wurden in eigenen Einheiten thematisiert und auch das Thema PC/Chatten/Internetspiele wurde mit den Schülern ausführlich besprochen. Im Vordergrund stand jedoch nicht nur die reine Wissensvermittlung; eigene Erfahrungen, der Umgang mit Gruppendruck und das Nein-Sagen-Lernen sowie teamfördernde Spiele – kurz, die Vermittlung von Lebenskompetenzen nahm einen großen Raum ein. Die Schüler durchliefen einen Rauschbrillenparcours, erstellten Collagen, diskutierten und stellten ihr Können in verschiedenen Interaktionsspielen unter Beweis. In der 5. und letzten Einheit wurden die Schüler im Rahmen eines „Suchtquizes“ spielerisch getestet, um herauszufinden, was vom Gelernten und dem erarbeiteten Wissen noch „hängen geblieben“ ist. Es blieb ausreichend Zeit für eine Auswertung. Die Schüler haben zum Abschluss ihrer Projekttage in Eigenregie ein gemeinsames Frühstück organisiert und danach alkoholfreie Cocktails gemixt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ERS Schaumberg Theley

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.