Spendenübergabe an Kinderhilfswerk "Chillàn"

Auch in diesem Jahr veranstalteten die Grundschule und die Gemeinschaftsschule / ERS Schaumberg wieder ihren traditionellen Adventsmarkt zugunsten des Kinderhilfswerks „Chillàn“ und des Fördervereins. Die Schüler/innen, Lehrer/innen und Eltern boten ein reichhaltiges Angebot an, um die Wünsche der Gäste zu erfüllen: Weihnachtsbaum-schmuck,  Korkmännchen, Wundertüten, selbst hergestellter Schmuck, kunsthandwerkliche Geschenkartikel aus Holz, Gebäck, gebrannte Mandeln und vieles mehr. Außerdem gab es eine große Tombola mit tollen Gewinnen, ein Glücksrad, einen Büchermarkt und einen umfangreichen Flohmarkt. Seit Wochen bastelten und werkelten Lehrer, Eltern und Schüler, damit auch der diesjährige Markt wieder erfolgreich wird. Die Anstrengungen und Vorbereitungen außerhalb des regulären Unterrichtes haben sich gelohnt. Insgesamt waren das kulinarische Angebot und das an Weihnachtsbasteleien sehr attraktiv und vielfältig. Der Duft nach süßen Waffeln und Zimtwaffeln lag in der Luft. Ein großer, festlich geschmückter Weihnachtsbaum mit einer selbst gebastelten Krippe und ein überdimensionaler Adventskranz mit einem Durchmesser von mehr als zwei Metern verstärkten die vorweihnachtliche Atmosphäre.

Für adventliche Stimmung sorgte die Schulband unter der Leitung von Klaus-Peter Kochems und Oliver Knob. Der Chor der Musical-AG und der Chor der 5er und 6er Klassen präsentierten ihr Repertoire an weihnachtlichen Liedern. Zeitweise gab es in der Aula wegen des großen Andrangs kein Durchkommen mehr. Überall herrschte reges Treiben.

Die Schulleitungen der Gemeinschaftsschule und der Grundschule, Dr. Eric Planta und Stefanie Leist, überreichten nun Frau Hoffeld vom Kinderhilfswerk „Chillàn“ einen Scheck in Höhe von 9950 €. Dieses Geld wird dringenden Kinderhilfsprojekten in Chile und im afrikanischen Togo zufließen. Mehr als 300.000 Euro haben die beiden Schulen bereits dem Kinderhilfswerk „Chillàn“ zukommen lassen. Eine überaus ansehnliche Summe für wohltätige Zwecke, die dem großen Engagement und Anpacken der Schulgemeinschaft, der Eltern und der Sponsoren zu verdanken ist. Allen Helfern, Geldgebern und Unterstützern gebührt ein ehrliches Wort des Dankes. Erstmals wird ein Teil des Erlöses auch Schülerinnen und Schülern der GemS über den Sozialfond des Fördervereins zu Gute kommen.

 

 

Adventsmarkt 2016

Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

Auch in diesem Jahr veranstalten die Grundschule und die Gemeinschaftsschule / ERS Schaumberg Theley am Samstag, 19. November, wieder ihren traditionellen Adventsmarkt zugunsten des Kinderhilfswerks „Chillàn“ und des Fördervereins. In der Zeit von 9.00 – 13.00 Uhr warten die Schüler/innen, Lehrer/innen und Eltern mit einem reichhaltigen Angebot auf, um die Wünsche der Gäste zu erfüllen: Weihnachtsbaumschmuck, Weihnachtskarten, Geschenkeklammern, Betonengel, Korkmännchen, Wundertüten, selbst hergestellter Schmuck, Drahtsterne, beleuchtete Flaschen, kunsthandwerkliche Geschenkartikel aus Holz, Ton und Fimo, Gebäck,  gebrannte Mandeln und vieles mehr. Außerdem gibt es eine große Tombola mit tollen Gewinnen, ein Glücksrad, einen Büchermarkt und einen umfangreichen Flohmarkt. Seit Wochen basteln, backen und werkeln Lehrer, Eltern und Schüler, damit der diesjährige Markt wieder erfolgreich wird.  Für das leibliche Wohl ist auch bestens gesorgt. Genießen Sie einen guten hausgemachten Kuchen im Café „Chillàn“ oder ein tolles

Frühstücksbuffet. Auch Waffeln, Kinderpunsch, Pommes und Muffins werden angeboten. Ein internationales Salatbuffet wird im Klassensaal der 7a vorbereitet.

Für vorweihnachtliche Stimmung sorgt die Schulband unter der Leitung von Klaus-Peter Kochems und Oliver Knob. Der Chor der Musical-AG und der Chor der 5er und 6er Klassen präsentieren um 10 Uhr und um 11 Uhr ihr Repertoire an weihnachtlichen Liedern.

Die Solisten Newin Kurt, Fabienne Langanki und Eyleen Haupert sind mit der Schulband schon fleißig am Proben. Gegen 10 Uhr kommt der Nikolaus zu Besuch und überrascht die Kleinen und die Großen.

 „WER TEILT,  WIRD REICHER“ ist auch in diesem Jahr das Motto.

So kann das Kinderhilfswerk „Chillàn“ unterstützt werden, das seinen Sitz in Lebach hat und sich für obdachlose Straßenkinder in Chile und ein Waisenhaus in Togo engagiert.  Erstmals wird ein Teil des Erlöses auch Schülerinnen und Schülern zu Gute kommen.

Wir bitten alle Eltern, Verwandte und Bekannte aller Schülerinnen und Schüler sowie die  Bevölkerung aus nah und fern den diesjährigen Adventsmarktes zu besuchen.  Auch auf ein Wiedersehen mit unseren ehemaligen Schülerinnen und Schülern freuen wir uns. Die Grundschüler der umliegenden Grundschulen sind ebenfalls herzlich eingeladen. An dieser Stelle danken wir allen Eltern für ihr großartiges Engagement bei den Bastelabenden und sonstigen Vorbereitungen sowie den Sponsoren für ihre Hilfen.

 

Die Schülerinnen und Schüler mit ihren Familien,

Lehrerinnen und Lehrer sowie die Schulleitungen

der Grundschule Theley/Tholey und der Gemeinschaftsschule / ERS Schaumberg Theley

 

Eindrücke vom Adventsmarkt 2016

Chillàn-Markt im Schulzentrum Theley (SZ vom 24.11.16)

Vorweihnachtliche Stimmung herrschte am vergangenen Samstag (19.11.16) im Schulzentrum in Theley. Die Gemeinschaftsschule und die Grundschule hatten wieder zu ihrem traditionellen Chillànmarkt eingeladen. Mit großem Engagement, Ideenreichtum und tatkräftiger Unterstützung von Eltern und Lehrern hatten die Schüler beider Schulen in den vergangenen Wochen wieder gebastelt, getöpfert, gebacken und gewerkelt. Das Ergebnis war eine breite Palette an kunsthandwerklichen Geschenkartikeln, die für den Verkauf beim Adventsmarkt bestimmt waren. Jedes Stück war für sich ein Unikat.

 

Bereits zur Eröffnung des Marktes herrschte reges Treiben in den Räumlichkeiten des Schulzentrums. Tische wurden gerückt und dekoriert, um anschließend die selbstgemachten Verkaufsartikel auszulegen. Weihnachtsbaumschmuck, Weihnachtskarten, Betonengel, Tonelche, Wundertüten, Schmuck und vieles mehr wurden an den kreativ geschmückten Tischen angeboten. Dabei bewies so manches Kind wahres Verkaufstalent und hatte keine Scheu, den Besuchern die Waren anzupreisen. So auch Merle Gilla und Luise Neis aus der vierten Grundschulklasse. An ihren Marktstand verkauften die Mädchen mit großer Begeisterung selbstgetöpferte Elche und Schutzengel sowie leckere Knusperhäuschen. „Ich finde es toll, dass wir so viele von unseren selbstgemachten Sachen verkaufen“, meinte die neunjährige Merle. „Ich finde es gut, dass wir damit anderen Menschen helfen können“, ergänzt ihre zehnjährige Klassenkameradin Luise. Ihr Vater Eric Neis unterstützt die Grundschüler am Verkaufsstand. „Manche Eltern haben bei den Vorbereitungen geholfen. Ich selbst bin nicht der große Bastler, daher habe ich lieber den Standdienst übernommen.“ Schnell ausverkauft waren frühmorgens die Vogelhäuschen der achten Sportklasse. Mit ihrer Klassenlehrerin Claudia Schikotanz hatten die Schüler diese in den vergangenen Wochen im Werkraum der Schule hergestellt. Während des Marktes wurden die geschätzten 1.000 Besucher, darunter zahlreiche ehemalige Schüler und Eltern, mit vielen weihnachtlichen Leckereien wie Waffeln, Tassenkuchen, Kinderpunsch und Gebäck verwöhnt. In einem Klassensaal konnte sich, wer wollte, bei einem Frühstücks- und internationalem Salatbuffet stärken. Für vorweihnachtliche Stimmung sorgte die Schulband unter der Leitung von Klaus-Peter Kochems und Oliver Knob. Der Chor der Musical-AG und der Chor der fünften und sechsten Klassenstufen präsentierten ihr Repertoire an weihnachtlichen Liedern.

 

Seit 1987 veranstalten beide Schulen ihren Adventsmarkt zugunsten des Kinderhilfswerks Chillàn. Seither hat der Markt für wohltätige Zwecke einen Erlös von insgesamt 300.000 Euro eingenommen. In diesem Jahr präsentierte sich der Markt mit einer Neuerung. Während der Planung des Marktes haben sich Schule, Eltern, Schüler und Landkreis im Dialog mit dem in Lebach ansässigen Verein Kinderhilfe Chillàn darauf verständigt, den Erlös hälftig aufzuteilen. „Die Hälfte des Erlöses soll dem Sozialfonds unseres Fördervereins Eule zufließen. Damit wollen wir hier vor Ort Gutes tun und Kinder aus sozialschwachen Familien unterstützen“, so Eric Planta, Direktor der Gemeinschaftsschule. Diese Neuerung wurde von vielen Eltern begrüßt. „Ich finde es gut, dass nun ein Teil des Geldes, das unsere Kinder mit dem Verkauf ihrer Bastelarbeiten eingenommen haben, für Menschen aus dem direkten Umfeld der Kinder als Spende eingesetzt wird“, meinte eine Mutter. Die zweite Hälfte des Erlöses fließt nach wie vor in die Chillàn-Hilfe. Die Kinderhilfe Chillàn unterstützt seit einigen Jahren ein Kinderdorf in Chile sowie ein Aids-Waisen-Projekt in Togo.

 

Für Eric Planta war es der erste Chillàn-Markt in seiner Amtszeit als Schuldirektor. Er trat in diesem Jahr die Nachfolge des langjährigen Schulleiters Friedbert Becker an. Als Vorsitzender des Schulfördervereins fühlt er sich der Schule noch immer verbunden und besuchte schon früh morgens den Markt. Der neue Schulleiter fand am Ende der Veranstaltung nur lobende Worte für den Adventsmarkt: „Mich haben die große Motivation und das Engagement der Schüler bei den Vorbereitungen beeindruckt. Bei unserem Markt herrschte eine familiäre Atmosphäre. Man hat gespürt, dass wir an unserer Schule eine gute Schulgemeinschaft haben.“ In diesem Jahr hat der Chillàn-Markt etwa 8.500 Euro eingenommen, die in den nächsten Tagen hälftig in den Sozialfonds des Schulfördervereins und an die Kinderhilfe Chillàn fließen.

 

Bildtext:

Grundschulkinder präsentierten beim Chillàn-Markt stolz ihre Kunstwerke - von links:
Amelie Buchholz, Merle Gilla, Tamara Stuhlsatz, Justus Gilla und Luis Neis.

Laden Sie sich den Artikel der SZ zum Lesen herunter.
Adventsmarkt SZ WND 24-11-2016.pdf
PDF-Dokument [819.7 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© ERS Schaumberg Theley

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.